2. Swiss Karate League in Liestal

Mit fünf Medaillen kehrten die Rapperswiler Kämpfer aus dem

Kanton Baselland nach Hause zurück.

Zürichsee-Zeitung

In der prosperierenden Kleinstadt Liestal machte die Swiss Karate League zum zweiten Mal Halt im Jahr 1014 – und auch diese Destination war eine gute Destination für das Wettkampf-Team aus der Krone Kempraten in Rapperswil. Mit fünf Medaillen kehrten die Rapperswiler Kämpfer aus dem Kanton Baselland nach Hause zurück.

Wer  momentan im Kampf gegen imaginäre Gegner (Kata) ganz vorne aufs Podest will, muss die Karateschule der Krone Kempraten, repräsentiert durch die amtierende Schweizer Meisterin Shomshanok Benz und ihre Teamkollegin Lorena Schläpfer-,  in ihrer Kategorie schlagen. So kam es nicht ganz überraschend zum Finalkampf der beiden Teamkolleginnen. Den Finalsieg sicherte sich Shomshanok, Lorena machte den Doppelsieg komplett.

Sarina Erne sicherte sich bereits am ersten Turnier in Sursee die Qualifikation im Zweikampf (Kumite)  für die Schweizer Meisterschaften 2014. In Liestal kriegt sie die Gelegenheit, sich auch in der Kata vorzeitig für die Schweizer Meisterschaften zu empfehlen. Mit der errungenen Bronzemedaille gelingt ihr das mit Bravour.

Lorena Schläpfer und Shomshanok Benz treten auch in der Kategorie Kumite, dem Zweikampf, auf die Kampffläche. Shomshanok verpasst als fünfte einen Medaillenrang knapp, Lorena erobert Dank ihrem starken Kampfgeist die Broncemedaille.

 Zwei der Medaillengewinnerinnen in den Einzelwettkämpfen traten auch im Teamwettkampf der Kata an. Gewinnbringend ergänzt  mit Luana Germanà können Shomshanok Benz und Sarina Erne dank guter Synchronität und technisch einwandfreier Ausführung ihren Sieg des ersten Swiss League Turniers in Sursee wiederholen und ihre Stärke mit einer weiteren Goldmedaille  eindrücklich untermalen.