35. KARATE KANTONAL MEISTERSCHAFTEN IN RÜTI/ZH

Zoki Stojkov (rechts) im Angriff mit Zuki

Rüti präsentierte sich bei herrlichstem Wetter am 1. Juliwochenende als kompetenter Gastgeber der 35. Zürcher Karate Meisterschaft.

Rangliste


Eine kleine Delegation von Kindern, Jugendlichen und JuniorInnen des Shukokai Karate Centers Rapperswil und Uznach beteiligten sich erfolgreich an den Wettkämpfen. Sie starteten in den Kategorien Kumite – dem Freikampf und in der Kata. Eine Kata ist eine Abfolge genau festgelegter Angriffs- und Abwehrtechniken gegen mehrere imaginäre Gegner. Manche Katas wurden über Jahrhunderte von Generation zu Generation weitergegeben und sind Zeugen einer eindrücklichen Karatetradition.

Die Marti-Schwestern Anna, Seline und Laura zeigten grossen Einsatz und zielgerichteten Kampfgeist. Für diesmal fehlte jedoch das berühmte Quäntchen Glück zum Sprung aufs begehrte Siegertreppchen. Dieses Ziel erreichte Philippe Alpiger mit einem dritten Rang. Bei den Arrivierten liess Romina Baschung nichts anbrennen. Sie wird ein Jahr lang als Kantonalmeisterin in der Kategorie Kumite amtieren und durfte sich bei den Kata-Kämpfen auch noch die Bronzemedaille umhängen lassen. Sehr gut in Szene zu setzen wusste sich das Elite Kumite-Team. Romina Baschung, Severin Ruoss und Tobias Schmid präsentierten sich mit tollen Kämpfen in guter Form. Ihren brillanten Einsatz krönten sie mit einer Silbermedaille.

Philippe Caduff (links) greift mit Uramawashigeri an

Romina Baschung in der Kata Seienchin

Philippe Caduff (zweiter von rechts) gewinnt Bronce

Zoki rechts

Romina punktet mit Uramawashigeri

Silbermedaillen Elite-Team mit Severin, Romina und Tobias

Romina holt den Titel der zürcher Kantonalmeisterin im Kumite