Viel Edelmetall für Shukokai Karate Rapperswil Juli 2007

Die Gemeinde Rüti gab Gastrecht für die 32. Zürcher-Karatemeisterschaften 2007. Gleich drei Rapperswiler Karatekas eroberten eine Goldmedaille und damit  den Titel des Zürcher Kantonalmeisters.

Die  Kinder, Jugendliche und JuniorInnen des Shukokai Karate Centers Rapperswil- Uznach beteiligten sich erfolgreich an den diesjährigen kantonal zürcherischen Meisterschaften. Sie starteten in den Kategorien Kumite, dem Freikampf und in der Kata. Eine Kata ist eine Abfolge genau festgelegter Angriffs- und Abwehrtechniken gegen mehrere imaginäre Gegner. Manche Katas wurden über Jahrhunderte von Generation zu Generation weitergegeben und sind Zeugen einer eindrücklichen Karatetradition.

Den Final im Zweikampf (Kumite) der Jungs trugen die Rapperswiler gleich unter sich aus. Die Anstrengungen und Strapazen des Frühjahreslehrganges in Japan scheinen Früchte zu tragen: Kaan Sentürk gewann vor Julian Stoop.

In der Kata liess dann der erfahrene Julian nichts anbrennen. Er sicherte für Shukokai Rapperswil den zweiten Kantonalmeistertitel und liess sich damit seine Goldmedaille umhängen. Seinen persönlichen Medaillensatz komplettierte Julian Stoop dann mit der Bronzemedaille in der Teamkata. what is dns . Mit seinen Mannschaftskollegen Nicolas Fischer und Silvan Schmid erkämpften sich die drei im mit den Elite-Kämpfern zusammengelegten Teilnehmerfeld den respektablen dritten Platz.

Romina Baschung und die Geschwister Regina und Tamara Tiefenauer taten es ihren männlichen Kollegen gleich. Auch sie erreichten in der Teamkata den Bronze-Rang.

Aber die Rapperswiler Damen hatten auch noch eine Kantonalmeisterin zu feiern. In hart umkämpften Fights. Am Schluss konnte Romina Baschung in der Kategorie Kumite das beste Ende bei sich zu halten: Gold und Kategoriensiegerin! Und auch Romina gelang das Kunststück, einen kompletten Medaillensatz zusammen zu kämpfen: Die fehlende Silbermedaille kam aus der Sparte Kata Damen.

Ebenfalls im Zweikampf Kumite gewann die Uznacherin Regina Tiefenauer Edelmetall. Sie wurde ebenso dritte wie Daniel Keller, Jessica Marra, Manuel Peduto, Patrick Weber und Pascal Keller in ihren Kategorien.

Oskar Dietschi und Jasmin Engelmann steuerten noch je einen Vize-Meistertitel und damit eine Silbermedaille zum bemerkenswerten Abschneiden von Shukokai Karate Rapperswil bei. Oskar überzeugte mit seinen Kata Darbietungen, Jasmin liess sich bis zum Finalwettkampf nicht besiegen.

Ranglistenauszug:

Kategorie Kumite
1. Kaan Sentürk Karate Center Rapperswil-Uznach
2. Stoop Julian Karate Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kata
1. Stoop Julian Karate Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kumite
1. Romina Baschung Karate Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kata
2. Oskar Dietschi Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kata
2. Romina Baschung Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kumite
2. Jasmin Engelmann Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kumite
3. Patrick Weber Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kumite
3. Daniel Keller Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kumite
3. Jessica Marra Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kumite
3. Manuel Peduto Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kumite
3. Patrick Weber  Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kumite
3. Pascal Keller Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Kumite
3. Regina Tiefenauer Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Team-Kata
3. Regina Tiefenauer, Tamara Tiefenauer, Romina Baschung Karate Center Rapperswil-Uznach

Kategorie Team-Kata
3. Nicolas Fischer, Silvan Schmid, Julian Stoop Karate Center Rapperswil-Uznach