Zwei Schweizermeister Titel in Fribourg

In Fribourg wurden die neuen Schweizer Meisterinnen im Karate gekürt. Mit von der Partie als Anwärterinnen auf einen Podestplatz waren die Rapperwilerinnen Shomshanok Benz, Sarina Erne, Luana Germanà und Lorena Schläpfer.

Um es gleich vorweg zu nehmen, das Rapperwiler Team aus der Krone gewinnt das Finale in der Teamkata Mädchen U14: Sarina Erne, Shomshanok Benz und Luana Germanà sind Schweizermeisterinnen.
Shomshanok Benz beschreibt im Interview, dass sie  trotz neuer, rutschiger Wettkampffläche und den damit verbundenen höheren Kraftaufwand bei den tiefen Ständen bereits im Halbfinale aufgeregt aber trotzdem hoffnungsvoll Richtung oberste Siegerpodeststufen geschielt habe. Luana Germanà schildert, dass bei ihr zu den rutschigen Matten noch die vor Aufregung zitternden Beine dazu kamen, die es noch schwieriger machten, die Stände stabil halten zu können.  Luanas vollständige Konzentration und Fokussierung auf die Bewegungsabläufe während der Darbietung löste sich nach dem positiven Schiedrichterverdikt mit wundervollem Kribbeln im Bauch und mächtigem Stolz über die vollbrachte Leistung. Ähnlich äussert sich auch Sarina Erne: Sie wusste, dass das Team Rapperswil von den Finalgegnerinnen auch schon geschlagen wurde, folglich galt es auch für Sarina, vollständige Konzentration auf die Leistung auf der Wettkampffläche – ungeachtet des möglichen Maximalerfolgs oder Misserfolgs.
Nun gab es für die Rapperswilerinnen noch ein ganz spezielles Einzefinale. Lorena Schläpfer trat gegen ihre Teamkollegin Shomshanok Benz im Kampf um den Schweizer Meistertitel im Kumite an. Auf die Frage, mit welchen Gedanken Lorena gegen ihre Teamkollegin angetreten sei, gibt sie sich abgeklärt: «Ich stelle sie mir als ganz normale Gegnerin vor – und gebe alles.» Lorena wird Vize-Schweizer Meisterin und nimmt’s locker: «Gern wäre ich auf der 1 gestanden, aber auch die 2 ist toll. Ich habe mich mega gefreut!» Schweizer Meisterin dann also nach dem Team Titel auch noch die Goldmedaille für Shomshanok Benz, die sich dann auch noch eine bronzene Medaille in der Einzel Kata umhängen lassen durfte.
Sarina Erne wurde im Kumite Fight bei den Mädchen U14 gute 7.